Was kann GKW?

Presseinformation

Millioneninvestition in Sicherheit und Prozesse

  • Neue Absackanlage und Lagerhalle in Braunschweig
  • Genossenschafts-Kraftfutterwerk GmbH optimiert Produktionsform


Schneller, effizienter und gezielter: Die Genossenschafts-Kraftfutterwerk GmbH in Braunschweig, ein Tochterunternehmen der AGRAVIS Raiffeisen AG, hat eine neue Absackanlage in Betrieb genommen und zusätzliche Lager- und Umschlagkapazitäten geschaffen. „Wir tragen mit dieser Investition der steigenden Nachfrage nach Sackware und Spezialfuttermitteln Rechnung″, erläutert Dirk Bensmann, Vorstandsmitglied der AGRAVIS Raiffeisen AG, bei der offiziellen Eröffnungsfeier am 13. Juni 2014 die Gründe für die Baumaßnahmen. „Braunschweig ist mit Gleis- und Hafenanschluss ein wichtiger Produktions- und Umschlagplatz für uns. Die Investitionen sind ein notwendiger und wichtiger Schritt in Richtung Standortsicherung und Wachstum.″

Auch die beiden Geschäftsführer der Genossenschafts-Kraftfutterwerk GmbH, Jürgen Aumann und Heinz Daske, freuen sich über die Fertigstellung: „Unsere Herstellungsprozesse werden beschleunigt und wir können in größeren Mengen bei höchsten Qualitätssicherheitsstandards produzieren.″

Die neue Absackanlage inklusive Pallettierautomaten bietet eine höhere Qualität bei der Verpackung der Ware.

Überregionale und steigende Kundenanfragen und die Erweiterung des Produktportfolios erforderten die Anschaffung. Beispielsweise wird das Sackwaren-Programm um die Eigenmarke „Veltenhofer Mühle″ ergänzt. Die Investitionen tragen zur Reduzierung des Energieverbrauchs bei und steigern somit die Energieeffizienz bei der Futtermittelproduktion. Zusätzlich wurde in den vergangenen Monaten eine neue Lagerhalle gebaut, die mit knapp 1.000 Quadratmetern zusätzliche Lagermöglichkeiten für Sack- und BigBag-Ware bietet. Nicht zuletzt ist innerhalb der viermonatigen Bauzeit auch die Gleisanlage von der Hafenbetriebsgesellschaft modernisiert worden. Insgesamt belaufen sich die Investitionen auf rund 1,1 Mio. Euro. Eine weitere Investition ist in Planung: Noch in diesem Jahr wird eine vierte Presslinie für die Produktion von Ferkelfutter installiert.

Das Kraftfutterwerk in Braunschweig ist eins von insgesamt 15 konzerneigenen Futtermittelwerken und weiteren Beteiligungen im Unternehmensgebiet, die pro Jahr rund 3,6 Mio. Tonnen Mischfutter produzieren.

Die Genossenschafts-Kraftfutterwerke GmbH produziert als AGRAVIS-Tochtergesellschaft in Braunschweig, Bremerhaven und Leer insgesamt rund 355.000 Tonnen Mischfutter und Spezialfutter und erzielte 2013 mit 67 Mitarbeitern einen Umsatz von 93 Mio. Euro.

Das Werk in Braunschweig stellt jährlich rund 135.000 Tonnen Futtermittel für Schweine, Rinder, Geflügel, Schafe und Pferde sowie Spezialfuttermittel wie Prestarter für Ferkel her.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Kernsegmenten Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.
Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit über 5.800 Mitarbeitern mehr als 7,5 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit rund 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster. www.agravis.de


Presseinformation als PDF-Dokument herunterladen